Trockenfutter

Die meisten Trockenfutter bestehen zu einem großen Anteil aus Kohlenhydraten, enthalten sehr wenig Protein und extrem wenig Feuchtigkeit.

Die Bestandteile werden oft bei 650 bar Druck zusammengepresst. Vitamine sterben bei ca. 70 Grad Celsius ab. Deshalb werden meist nachträglich künstliche Vitamine und Mineralstoffe aufgesprüht.

Dem Trockenfutter wurde das Wasser entzogen. Die Feuchte beträgt nur 4 bis 8 %. Da Hunde und Katzen schlechte Trinker sind, kann es zu einer Unterversorgung mit Wasser kommen. Die Giftstoffe können nicht korrekt

ausgespült werden. Nieren- und Leberprobleme können die Folgen sein.

Es quillt stark auf und der Magen bläht sich auf.  Es liegt viel zu lange im Magen und im Darm, dadurch entstehen Gase, bei einer falschen Bewegung kann dies zur Magendrehung beim Hund führen.

Trockenfutter soll angeblich gegen die Bildung von Zahnstein helfen, doch das Gegenteil ist der Fall. Durch die enthaltene Stärke und den übersäuerten Magen bildet sich ein Belag an den Zähnen.

Das Futter wird eh nicht gekaut, sondern runtergeschlungen.

Wenn Sie Ihrem Hund getrocknete Rinderkopfhaut oder Ähnliches geben, kann er daran kauen und das ist wunderbar für die Zähne.

 

Für Katzen ist der hohe Anteil an Getreide ein noch größeres Problem als für Hunde.

Da der Katzendarm noch weniger als der Hundedarm darauf ausgelegt ist, Getreide zu verdauen, kann er die Kohlenhydrate nicht richtig aufspalten.

Dies führt zu einer Verschiebung des ph-Wertes im Urin und bildet somit Blasensteine.

Da die Vorfahren der Katzen Wüstentiere waren, trinken sie eher wenig. Durch die Trockenfütterung benötigt die Katze zum Verdauen sehr viel Flüssigkeit, sie müsste zu der gefressenen Menge Trockenfutter das 4fache an Wasser zu sich nehmen. Um dies zu decken, zentriert der Katzenorganismus den Harn stärker. Somit verschiebt sich wieder der ph-Wert des Urins, der wieder Blasen- oder Nierensteine hervorruft.

 

Es gibt Futterfirmen, die hochwertige und artgerechte Zutaten verwenden. Doch durch den Prozess des Garens und Pressens werden die natürlichen Mineralien und Vitamine zerstört und müssen danach chemisch zugesetzt werden.

 

Daraus können körperliche Beschwerden oder Verhaltensauffälligkeiten entstehen.

 

  • Nieren- und Harnwegserkrankungen
  • Magen- und Darmprobleme
  • Hautprobleme (sich kratzen und beißen)
  • Allergien
  • Krebs- Tumore
  • Herzkrankheiten
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Immunschwäche
  • Fettleibigkeit
  • Autoimunerkrankungen
  • Aggression
  • Angst
  • Überregbarkeit

 

Empfehlung

Was ist nun eine artgerechte, gesunde Ernaehrung?

Es ist wichtig, auf eine gesunde, artgerechte Ernährung Ihres Haustieres zu achten. Viele Krankheiten können somit im Vorfeld schon vermieden werden bzw. bestehende Krankheiten gelindert oder geheilt werden.

Eine sehr gute Option ist die BARF Fütterung (biologisch artgerechte Rohfütterung).

Die Fütterung setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. (Muskelfleisch, Knochen, Innereien, Gemüse, Öle und Vitamine). Sie werden roh (bis auf wenige Ausnahmen mancher Gemüsesorten) in einem optimalen Verhältnis abgestimmt und gemischt.

 

Viele Hunde- und Katzenbesitzer möchten ihre Tiere nicht roh füttern, weil es ihnen zu umständlich, zu zeitaufwendig oder einfach zu widrig ist.

 

Nicht alle Hunde und Katzen vertragen die Rohfütterung.

Katzen sind oft sehr wählerisch was Futter angeht.

Was ist die Alternative zu BARF?

Das Futter muss naturbelassen (keine künstlichen Zusätze, keine Konservierungsstoffe), nicht hoch erhitzt und die Bestandteile müssen optimal abgestimmt sein.

 

XANTARA entspricht diesen Kriterien und kann ich mit bestem Gewissen empfehlen.

 

  • 65% - 67% Fleischanteil
  • Volldeklaration
  • Frei von jeglichen chemischen Zusätzen
  • Frei von synthetischen Vitaminen
  • Frei von tierischen und pflanzlichen Füllstoffen
  • Frei von Tiermehl, Mais und Soja
  • Reich an natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen durch besonders schonende Garung
  • Wertvolle gesundheitsfördernde Zutaten
  • Alle Rohstoffe in Lebensmittelqualität
  • Permanente Qualitätskontrolle
  • Keine Tierversuche
  • Fleisch in Bioqualität

 

Zum XANTARA-Shop

Bei der Umstellung auf eine gesunde, artgerechte und natürliche Ernährung ihres Haustieres berate ich Sie gerne kostenlos und ausführlich.

 

Damit ihre Vierbeiner bis ins hohe Alter gesund und fit bleiben!